Till Lindemann - Rammstein

Rammstein-Sänger Till Lindemann – Pornovideo und tote Fische auf der Bühne

Ankündigung des Pornovideo “Till The End” und tote zerstückelte Fische landen im Publikum.

Eklat auf der Bühne in Hannover. Zu „Fish on“ zerstückelt der exzentrische  Sänger der deutschen Rockband Rammstein, Till Lindemann, tote Fische und wirft sie anschließend ins Publikum. Als Lindemann sich einen Bauchladen umhängte und darauf tote Fische zerhackte ahne noch niemand was kurz darauf geschehen sollte. Der Rammstein-Sänger warf nämlich plötzlich und ohne Vorwarnung die echten toten Fische ins schockierte Publikum. Einige der Fans fingen die toten Fische auf und fanden die Aktion auch noch „cool“. Die meisten Menschen im Publikum wendeten  sich aber angewidert ab.  Im Netz erntete Till Lindemann dann auch reichlich Kritik. Zu sehen ist das Video u.a. auf Youtube.

Pornovideo “Till The End” jetzt verfügbar

Eine weitere Nachricht über ein Video, indem der Till Lindemann eine Hauptrolle spielt, verbreitet sich derzeit weltweit und sorgt für mächtig Wirbel im Netz. Das neue Video „Till the End“ wurde soeben auf der Erotikplattform „Visit-X“ unzensiert veröffentlicht. Dort ist Lindemann beim Sex mit mehreren Frauen zu sehen. Es ist zwar nicht das erste Video dass „Lindemann“ ein Video auf der Porno-Seite veröffentlicht aber dieses Mal bleibt es nicht ohne Folgen.

Darstellerinnen werden bedroht

Die heißen Sexszenen in diesem Video wurden unter anderem mit professionellen Pornodarstellerinnen aus Russland gedreht. Für die Frauen hat der Pornodreh nun aber dramatische Folgen. Denn die Identitäten von einigen Darstellerinnen wurden offenbar in einem Internetforum enthüllt und eine Liste mit ihren Profilen von Instagram, veröffentlicht. Daraufhin hätten die Darstellerinnen zahlreiche Nachrichten mit Drohungen und Beleidigungen erhalten.

Wie eine der Darstellerinnen in einem Interview berichtet, habe sich auch der Anführer einer radikalen russischen Bewegung an den Drohungen beteiligt und auf seiner Internetseite gegen die Frauen gehetzt.

Hier können Sie gerne einen Kommentar verfassen