Sexting

Was ist Sexting?

Viele Menschen machen Sexting.

Frauen machen Sexting und Männer machen Sexting. Ja und auch Paare machen Sexting. Aber wie macht man Sexting? Was ist Sexting überhaupt? Sexting setzt sich aus den Worten Sex und Texting zusammen.

Sex + Texting = Sexting

Also das Versenden von selbstgemachten Nacktfotos (Selfies) und erotischen Texten (Dirty Talk) via Internet oder Mobiltelefon. Sexting ist vorwiegend in Erotik – Chats auf Datingseiten und Amateurcommunitys verbreitet. Aber auch in anderen sozialen Medien wie WhatsApp und Videochats findet man Sexting. Laura (26) aus Köln meint „Wenn ich mit einem fremden Mann chatte und ich ihm dann im Verlauf des Chats ein paar heiße Fotos von mir schicke und ich mir vorstelle dass er dadurch erregt wird, kann das natürlich ganz schön aufregend sein.“ Laura ist auch auf der Datingseite bei geilecam.com angemeldet und hat schon viele Verehrer gefunden mit denen sie regelmäßig „Sexting“ macht. Wie Sie selbst zugibt, ist es auch schon zu dem ein oder anderen persönlichen Treffen gekommen.

Aber was passiert mit den, doch sehr privaten Fotos oder Videos wenn das Sexting einmal vorbei ist? Was ist wenn mein Chatpartner plötzlich die privaten Fotos missbraucht? Was ist wenn plötzlich intime Bilder oder Videos im Freundeskreis, in der Schule oder am Arbeitsplatz herumgereicht werden?
Darüber sollte man sich natürlich vorher Gedanken machen.

(Redaktion myerodate.com)

   

Hier können Sie gerne einen Kommentar verfassen