brothel-whore

29.10.2020 Wien – Ab Montag sperrt auch Österreich zu. Schweiz zögert – noch

Bordelle in Österreich könnten schon am Montag, 2. November geschlossen sein.

Wien 29.10.2020 | Nach einem Telefonat mit Kanzlerin Merkel plant auch Kanzler Kurz den Lockdown im ganzen Land – nach deutschem Vorbild. Kurz lädt am heutigen Donnerstag Expertenrunde ins Kanzleramt um die weitere Vorgehensweise zu beraten.

„Uns brennt der Hut“ denn heute am 29.10.2020 dürfte der  Corona-Höchststand von 3614 neuen Fällen deutlich überschritten werden – so Kanzler Kurz. Der grüne Gesundheitsminister Anschober ist derzeit der Ansicht dass Österreich von einem harten Lockdown noch „weit entfernt“ ist.  Möglicherweise aber schon am Wochenende könnte er von der Realität eingeholt werden. Denn die Zahl der verfügbaren Spitalsbetten, vor allem im Intensivbereich, sinkt besorgniserregend. Dann könnten auch 40% der Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt sein und das Österreichische Gesundheitssystem vor dem Kollaps stehen.

Polizeimaßnahmen in Privaträumen gefordert

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) fordert gegen Corona nun auch Polizeimaßnahmen in Privaträumen. Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) will ab morgen gegen Partys in Stadeln, Gartenhütten oder Garagen vorgehen.

Weitere Links zum Thema Bordelle + Coronavirus

Erneut bundesweites Prostitutionsverbot – Lockdown ab Montag 02.11.2020

Corona NRW – Prostitution ab sofort wieder erlaubt

Deutschland – Corona Regeln in Bordellen

Folgende Regeln müssen Sexarbeiterinnen und Kunden in NRW beachten

Infektionsquelle Bordell

Trotz Coronavirus auf guten Sex nicht verzichten

Coronavirus – Puffbesuch endet im Krankenhaus

Hier können Sie gerne einen Kommentar verfassen